Drucken

Info aus aktuellem Anlass:
Seit 14. Januar 2019 finden Sie den Mandatsdienst neu an der Herrengasse 10 in Balsthal.
Der Sozialdienst Balsthal bleibt am bisherigen Standort an der Goldgasse 13 in Balsthal.


Wer kann die Beratung in Anspruch nehmen?
Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Sozialregion angegliederten Gemeinden können die Dienstleistungen des Zweckverbandes Sozialregion Thal-Gäu kostenlos in Anspruch nehmen. Es werden Einzelpersonen, Paare und Familien der angeschlossenen Einwohnergemeinden, unabhängig der Nationalität, des Geschlechts und der Religion beraten.

Was macht die Sozialhilfe des Zweckverbandes?
Betroffene Personen oder ihre Familienangehörige, welche in eine finanzielle oder soziale Notlage geraten, können die Hilfe des Zweckverbandes Sozialregion Thal-Gäu in Anspruch nehmen. Voraussetzung dafür ist, dass die Personen in einer der Sozialregion angegeliederten Gemeinde Wohnsitz hat.
Ausländer benötigen B- oder C-Ausweis.

Wie hilft die Sozialhilfe des Zweckverbandes?
Ziel der Dienstleistungen ist es, der Weg zur persönlichen und finanziellen Selbstständigkeit aufzuzeigen und sie dabei zu unterstützen. Wenn sich die wirtschaftliche Situation nicht innert nützlicher Frist verbessern lässt, unterstützt die Sozialregion die Hilfesuchenden finanziell nach den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe, den internen Richtlinien und des Sozialgesetzes des Kanton Solothurn. Die Sozialhilfe berät Hilfesuchende auch in persönlichen, rechtlichen und finanziellen Fragen und erteilt Informationen oder vermittelt Hilfsangebote anderer sozialer Fachstellen.

Kindes- und Erwachsenenschutz
Seit 1. Januar 2013 ist das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht (KESR) in Kraft und ersetzt somit das alte Vormundschaftsrecht aus dem Jahr 1912.
Die Sozialregion Thal-Gäu nimmt die Aufgaben in zwei Abteilungen wahr:

Meldungen [1'039 KB] über Schutzbedarf und Gefährdung werden nur von der KESB entgegengenommen.
KESB Dorneck-Thierstein/Thal-Gäu
Wengimattstrasse 2, 4710 Klus-Balsthal
Tel.: 062 311 91 77
Fax: 062 311 91 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ausserhalb der Öffnungszeiten für Notfälle
Pikettdienst KESB ist erreichbar via Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn

Präsidium: Herr Rolf Eggenschwiler
Vizepräsidium: Frau Vanessa Moretti

Mütter-Väterberatung
Die Mütter-Väterberatung ist eine Dienstleistung im sozial-und präventivmedizinischen Bereich und wird in der Schweiz flächendeckend angeboten. Träger ist der Zweckverband für soziale Dienstleistungen der Amtei Thal-Gäu, der nebst der Mütter-Väterberatung, auch die sozialen Beratungen abdeckt. Präsidiert wird der Verein Mütter-Väterberatung vom Zweckverband Sozialregion Thal-Gäu.

Wir beraten und unterstützen junge Eltern in ihrer neuen Aufgabe.
Wir beobachten und beurteilen mit den Eltern die Entwicklung des Kindes.
Wir unterstützen die Eltern in der Pflege ihres Neugeborenen.
Wir sind Fachfrauen für die individuell richtig angepasste Ernährung des Kindes.

Weitere Infos hier:

www.muetterberatung-so.ch